Wadelheimer Fahrertag 2016

Konzentriert im Kegelparcours unterwegs: Wolfgang Berger und Lilly. Konzentriert im Kegelparcours unterwegs: Wolfgang Berger und Lilly.
Der Hattric ist ihm gelungen: Zum dritten Mal in Folge gewann Lokalmatador Wolfgang Berger beim Wadelheimer Fahrertag das Hindernisfahren für Einspänner. Strafpunktfrei und eine ganze Sekunde schneller als der Zweitplatzierte, Gert Reinink (Emlichheim) mit seinem Hengst Larson de la Cordaz, lenkte Berger Friesen-Stute Lilly durch den Kegelparcours. Über den dritten Platz in dieser Prüfung freute sich Bergers Vereinskollege Norbert Wessendorf mit Naled.

Zum sechsten Mal hatten die Fahrsportler aus Rheine und Umgebung auf der Turnieranlage des Reit- und Fahrvereins Wadelheim-Rheine angespannt. Mit 20 Ein- und Zweispännern traten sie in zwei Dressur-Wettbewerben und im Hindernisfahren an.
Gaben auch bei Regen ein gutes Bild ab: Timon Mersch mit dem Friesengespann Darius und Titus. Gaben auch bei Regen ein gutes Bild ab: Timon Mersch mit dem Friesengespann Darius und Titus.
In den Hindernisprüfungen waren viel Geschick und auch ein wenig Glück waren gefragt. Die Fahrer mussten ihre Gespanne möglichst schnell und fehlerfrei durch einen Kegelparcours lenken. Nicht einfach, denn die Kegel standen eng beieinander und waren zudem mit Bällen bestückt. Fiel ein Kegel um oder ein Ball herunter, gab es Strafpunkte. Da tat auch ein zwischenzeitlicher Regenschauer der Spannung keinen Abbruch. Gut gelaunt verfolgten Publikum und Fahrkollegen von der wettergeschützten Cafeteria aus die Wettkämpfe. Im Hindernisparcours für Zweispänner zeigte Judith Helmig ihr Können und nutzte die Wendigkeit ihrer Ponys Emma und Hannes geschickt aus. Mit Erfolg, durfte sie doch anschließend die goldene Siegerschleife von Richter Hubert Reeker in Empfang nehmen. Die Plätze zwei und drei gingen an Laura Hollekamp mit Billy und Pepe und Klaus Grund (Mesum) mit Lolita und Orinda.
Ute Schäfers vom gastgebenden Verein fuhr mit Hengst Larson de la Cordaz auf Rang zwei. Ute Schäfers vom gastgebenden Verein fuhr mit Hengst Larson de la Cordaz auf Rang zwei.
Die Dressurprüfungen wurden auf einem 40 x 80 Meter großen Dressurviereck gefahren. Hier waren Gehorsam und Losgelassenheit der Pferde, aber auch die richtige Körperhaltung und Einwirkung der Fahrer gefordert. Bei den Einspännern siegte Gert Reinink überlegen mit Larson de la Cordaz vor Ute Schäfers (Wadelheim-Rheine), ebenfalls mit Larson de la Cordaz, und Diana Lammersdorf (Wadelheim-Rheine) mit Ronja. In der Zweispänner-Dressurprüfung führte Laura Hollekamp (Heek-Nienborg) mit  Billy und Pepe die Ehrenrunde an, gefolgt von Sophie Bagert (Wettringen) mit Appie und Thoran und Judith Helmig (Saerbeck) mit Emma und Hannes.

Impressionen des Fahrertages 2016....
  • P1020195
  • P1020202
  • P1020205
  • P1020207
  • P1020208
  • P1020210
  • P1020214
  • P1020215
  • P1020217
  • P1020220
  • P1020223
  • P1020224
  • P1020225
  • P1020229
  • P1020230
  • P1020231
  • P1020232
  • P1020234
  • P1020235
  • P1020236
  • P1020238
  • P1020239
  • P1020240
  • P1020242
  • P1020243
  • P1020244
  • P1020245
  • P1020252
  • P1020253
  • P1020254
  • P1020256
  • P1020257
  • P1020258
  • P1020260
  • P1020261
  • P1020262
  • P1020263
  • P1020264
  • P1020265
  • P1020266
  • P1020271
  • P1020272
  • P1020273
  • P1020275
  • P1020276
  • P1020277
  • P1020278
  • P1020279
  • P1020281
  • P1020283
  • P1020286
  • P1020287
  • P1020289
  • P1020290
  • P1020292
  • P1020295
  • P1020296
  • P1020301
  • P1020302
  • P1020304
  • P1020305
  • P1020307
  • P1020308
  • P1020309
  • P1020310
  • P1020311
  • P1020313
  • P1020318
  • P1020319
  • P1020320
  • P1020323
  • P1020326
  • P1020329
  • P1020330
  • P1020333

Besuchen Sie uns auch bei Facebook!