Reit- und Fahrverein Wadelheim-Rheine e.V.

Jahreshauptversammlung: Beim RuFV Wadelheim-Rheine ist die Welt in Ordnung / Kirchhoff als Vereinsvorsitzender bestätigt

Vorstand 2018

Gute Nachrichten für die Mitglieder im Gepäck hatte der Vorstand des Reit- und Fahrvereins Wadelheim-Rheine bei der Jahreshauptversammlung: So informierte der Erste Vorsitzende Erich Kirchhoff über die erfolgreichen Neuverhandlung mehrerer Pachtverträge über den Grund und Boden, auf dem sich das Vereinsgelände befindet. „Mit diesen Verträgen haben wir eine langfristige und stabile finanzielle Planungsgrundlage für die heutigen und zukünftigen Vereinslenker schaffen können.“

„Aktuell zählt der Verein 336 Mitglieder, so viele wie noch nie“, verkündete die Erste Kassenwartin Annemarie Vortkamp. Anschließend berichtete sie über die zufriedenstellende Kassenlage. Insbesondere der mit den Wadelheimer Reitertagen erwirtschaftete Überschuss erlaube es dem Verein, einige dringliche Projekte umzusetzen. In diesem Jahr sei geplant, die Strahler am Außenplatz durch energieeinsparende LED-Technik zu ersetzen und einen eigenen Rasenmäher für den Turnierplatz anzuschaffen. Außerdem sei der Verein auf der Suche nach einem weiteren Schulpony.

Im Vorstandsbericht blickte Claudia Gruber auf die Ereignisse und Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück: die Wadelheimer Reitertage und weitere Veranstaltungen, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und personelle Veränderungen in den Ausbilderreihen. „Seit einiger Zeit können wir wieder einen Andrang pferdebegeisterter Kinder verzeichnen. Sicherlich ist dies auch den Pferde-Schnupper-Kursen im vergangenen Jahr zu verdanken.“ Hier sei zu hoffen, dass der Trend anhalte, denn insbesondere die gestiegenen schulischen Verpflichtungen haben Lücken im Jugendbereich hinterlassen. „Mit Eva Hasken konnten wir zudem eine äußerst engagierte und erfahrene Volti-Ausbilderin mit vielen neuen Ideen gewinnen“, berichtete Gruber weiter. So habe der Verein auf Haskens Anregung hin bereits mehrmals samstagnachmittags eine Sporthalle angemietet, um die kleinen Voltis motorisch zu fördern und sprichwörtlich auf Trab zu bringen.

Über die bevorstehenden Sanierungsarbeiten der hochwertigen und pflegeintensiven Reitböden informierte der Zweite Vorsitzende Henning Bockstette. Der Verein sei dabei auf ein Spezialunternehmen angewiesen, das glücklicherweise in den nächsten Wochen kurzfristig zur Verfügung stehe. Bockstette appellierte an alle Reiter, den in den Wintermonaten ohnehin stark beanspruchten Boden in der Halle nicht zusätzlich durch unsachgemäßes Verhalten zu belasten oder zu beschädigen.

Nach den ausführlichen Kassen- und Vorstandsberichten bescheinigten Kassenprüferin Dagmar Kampel und Ehrenrat Lutz Kröger dem Vorstand eine einwandfreie Kassenführung und eine ordentliche Leistung. Die Mitglieder folgten der Empfehlung der beiden und entlasteten den Vorstand einstimmig.

Nahezu unverändert bleibt die Wadelheimer Führungsmannschaft im Vereinsjahr 2018. Für weitere zwei Jahre bestimmte die Versammlung Erich Kirchhoff zum Vereinsvorsitzenden. Auf die Frage, ob er für eine Wiederwahl zur Verfügung stehe, antwortete Kirchhoff mit einem lauten „Ja!“ „Bis zum Jahr 2020 - dann feiert der Verein seinen 50sten Geburtstag - mache ich auf jeden Fall weiter“, freute er sich schon auf das Jubelfest. Ebenfalls wiedergewählt wurden Annemarie Vortkamp als Erste Kassenwartin und Claudia Gruber als Beisitzerin. Johanna Mersch heißt die neue Schriftführerin, nachdem Meike Ramnitz das Amt nach über 20 Jahren Vorstandstätigkeit zur Verfügung gestellt hatte. Als Dank für den langjährigen Einsatz überreichte Kirchhoff ihr im Namen des Vereins einen riesigen Blumenstrauß. Horst Dewenter, Jons Großmann und Lutz Kröger wurden in ihrer Funktion als Ehrenräte bestätigt. Als Kassenprüferin löst Marion Schürmann Stefanie Mersch nach deren turnusgemäßem Ausscheiden ab.

Seit Jahren ist es in Wadelheim Tradition, die erfolgreichsten Dressur- und Springreiter des zurückliegenden Turnierjahres als Vereinsmeister zu ehren. Unter großem Applaus der Vereinskollegen nahmen Jule Roß „Dressur LPO“, Hannah Schmidt „Dressur – WBO“ und Aliz Schievelkamp „Springen – WBO“ für ihre Erfolge im Sattel die Meister-Trophäen von Kirchhoff entgegen. Neuer Vereinsmeister „Springen LPO“ wurde Karl-Bernd Gayer, der an diesem Abend allerdings verhindert war.

Einen Ausblick auf die Veranstaltungen 2018 gab es auch noch. So konnten sich die Mitglieder den 9. bis 12. August als Termin der Wadelheimer Reitertage notieren. Der Herbstausflug findet am 3. Oktober, das Nikolausreiten am 2. Dezember statt. Am 10. März nimmt der Verein an der Aktion „Sauberes Rheine“ teil und wird das Gelände rund um die Reitanlage von Müll und Unrat befreien.
Gut gelaunt zeigte sich der Ehrenrat nach der Versammlung: (v.l.) Horst Dewenter, Jons Großmann und Lutz Kröger.
Gut gelaunt zeigte sich der Ehrenrat nach der Versammlung: (v.l.) Horst Dewenter, Jons Großmann und Lutz Kröger.
Die erfolgreichsten Reiter der Turniersaison 2017 wurden vom Ersten Vorsitzenden Erich Kirchhoff ausgezeichnet: (v.l.) Hannah Schmidt, Jule Roß und Aliz Schievelkamp.
Die erfolgreichsten Reiter der Turniersaison 2017 wurden vom Ersten Vorsitzenden Erich Kirchhoff ausgezeichnet: (v.l.) Hannah Schmidt, Jule Roß und Aliz Schievelkamp.
Nach über 20 Jahren als Beisitzerin und Schriftführerin verabschiedete Meike Ramnitz sich aus dem Vorstand.
Nach über 20 Jahren als Beisitzerin und Schriftführerin verabschiedete Meike Ramnitz sich aus dem Vorstand.